Nufari Blog

Abo-Commerce – Zukunftsmodell oder Internet-Blase?

Ganz neu ist Abo-Commerce im Internet zwar nicht, aber erst in den letzten Monaten mauserte sich das Abo-Modell im Onlineshopping mehr und mehr zum Trend-Geschäft.


Von Schuhen und Socken über Rasierklingen bis hin zu Lebensmitteln, nahezu alles lässt sich mittlerweile als Abo im Internet bestellen. Eines der ersten Abo-Modelle im Onlineshopping stammt aus der Schweiz – bereits seit 1999 bietet die Seite blacksocks.com Herrensocken als Jahres-Abonnement an, inzwischen wurde das Sortiment auch auf Unterwäsche erweitert. Aber nicht nur kleine Startups und Newcomer bedienen sich des Abo-Modells, um Kunden zu binden und Umsätze planbar zu machen. Auch Branchenriesen wie Amazon bieten inzwischen viele Produkte des regelmäßigen Bedarfs als Abo an, vom Druckerpapier bis zum Rasierwasser.

 


Die Vorteile für Kunden und Unternehmer liegen auf der Hand. Viele Dinge braucht man regelmäßig und vergisst sie beim täglichen Einkauf trotzdem oder man will einfach seine Zeit sinnvoller nutzen, als mit dem Kauf von Standartprodukten. Also bestellt man einmal ein Abo, bekommt in regelmäßigen Abständen die gewünschten Artikel direkt nach Hause gesandt und spart im Idealfall gegenüber dem Einzelkauf noch Geld.

 


Für Unternehmen bedeutet ein Abo-Kunde in erster Linie Umsatzsicherheit, Kundenbindung und die Konzentration auf einige wenige Kernprodukte. Die meisten Abo-Shops bieten nur ein sehr kleines Sortiment aus einigen ausgesuchten Produkten an. So besteht z.B. das gesamte Sortiment des im April gestarteten Rasierklingen Clubs „Shave“ lediglich aus drei verschiedenen Rasierklingen. Diese Konzentration auf wenige Produkte eines bestimmten Bereiches, macht es gerade für Startups leichter, eine Nische zu finden, bei einem noch leicht zu beherrschenden Vertriebsaufwand. Abos garantieren zudem planbare Umsätze und binden die Kunden an das Unternehmen.

 


Lange Laufzeiten bieten zwar dem Unternehmen den Vorteil einer gewissen Planungssicherheit, stellen für die Kunden aber eine große Einstiegshürde dar. Viele Kunden wollen sich nicht mehr langfristig an bestimmte Produkte oder Händler binden und scheuen langfristige Abonnements, sofern diese keine gewichtigeren Vorteile bieten als ein paar Prozent Preisersparnis. Daher setzen viele Unternehmen inzwischen auf kurze, flexible Laufzeiten oder die Möglichkeit, Abonnements zu pausieren. So wird zwar die Einstiegshürde für Neukunden abgemildert, gleichzeitig geht auch die Planungssicherheit für die Unternehmen ein Stück weit verloren.

 


Dem versucht z.B. das Shopping Portal „Beachmint“ mit dem Einsatz von berühmten Testimonials wie Justin Timberlake oder Kate Bosworth zu begegnen und dem Verzicht auf ganz konkrete Abo-Produkte. Stattdessen können sich die Nutzer ein Style-Profil erstellen und bekommen dann monatlich Produkte aus den Bereichen Schmuck, Schuhe, Kleidung oder Kosmetik vorgeschlagen, die sie dann für einen festen Preis Monat für Monat erwerben können – sie können aber auch einen Monat überspringen. Durch die Möglichkeit das eigene Style-Profil mit anderen zu teilen, erhält das ganze zudem eine gewisse Exklusivität, gepaart mit Lifestyle und Social-Shopping Atmosphäre.

 


Abo-Commerce ist sicherlich einer der E-Commerce-Trends 2012, bietet das Modell doch gerade für Startups Vorteile. Doch da die Kunden zunehmend flexibel sein wollen, reicht ein reines Abo-Modell vermutlich nur kurzzeitig aus. Auf Dauer muss den Kunden mehr geboten werden, um sie zu binden. Zudem sind inzwischen viele Nischen bereits belegt, so gibt es allein im Segment Kochen mit hellofresh.de, kochzauber.de, kommtessen.de, schlemmertuete.de und kochabo.de fünf nahezu identische Angebote, die ihre Kunden mit Rezepten und den passenden Zutaten versorgen. Wie viele der ambitionierten Newcomer auf Dauer bestehen können und ob das reine Abo-Modell dazu reicht wird sich zeigen. Welche Erweiterungen sich aus den reinen Abo-Angeboten ergeben, bleibt spannend.

 

 

Bildquelle: flickr.de - User: gedankenstuecke
 

Share this

Was ist NUFARI?

Eine Ideenschmiede und Agentur mit Schwerpunkten in Ideenfindung, Geschäftsmodellentwicklung und Marketinginnovation.

   Zur NUFARI-Website
 

Blog-Feed abonnieren

 

 

 

Via E-Mail

 

Archiv

KONTAKT
NUFARI
Charlottenstraße 14
52070 Aachen
Telefon: +49 241 56529180

E-Mail: mail@nufari.de
Website: www.nufari.de

AUTOR WERDEN?
Sie möchten einen Gastbeitrag im Blog veröffentlichen? Wir freuen uns auf Ihren Themenvorschlag.